Yteri in Finnland

Finnland steht als Reiseland sowohl bei Naturfreunden als auch bei zahlreichen Kulturinteressierten und Erholungssuchenden hoch im Kurs. Die meisten Menschen, die den eigenen Urlaub in Finnland verbringen, sehnen sich nicht nur nach der unverwechselbaren Ruhe, sondern ebenso nach der Weite des nordischen Landes. Zweifelsfrei hat Finnland eine Vielzahl an Besonderheiten zu bieten. Zu diesen gehört unter anderem die Umgebung von Pori, die durch kleine und große Highlights geschickt in Szene gesetzt wird. Die Umgebung von Pori bietet sich für Reisende aller Altersklassen an und hält ebenso für Familien mit Kindern die passenden Angebote bereit. In jedem Fall sollten Gäste den Weg nach Yteri in Finnland auf sich nehmen. Yteri befindet sich nur wenige Kilometer von Pori entfernt und kann über die Straße 265 erreicht werden.

Bekannt ist Yteri in Finnland wegen des eigenen Sandstrandes, der durch seine Weitläufigkeit überzeugen kann. Er umfasst einen naturbelassenen Dünengürtel und kann vor allem während der Sommerzeit mit schönen Impressionen aufwarten. Ausgehend von Yteri erreicht man schließlich den kleinen Ort Mäntyluoto. Bevor man den kleinen finnischen Ort erreicht, passiert man auf dem Weg einen wunderschönen Aussichtsturm. Der alte Wasserturm von Kaana ist mit einem schmucken Café ausgestattet, dass die Gäste zum Verweilen und wohlfühlen einlädt. Yteri ist bis heute insbesondere wegen der touristischen Angebote bekannt. So hat sich der Ort in Finnland als modernes Feriendomizil einen Namen machen können. In Yteri befinden sich neben einem Campingplatz und Hotels zahlreiche Ferienhütten, die für einen Urlaub genutzt werden können. Zudem handelt es sich bei Yteri in Finnland um eines der bekanntesten Surfgebiete des ganzen Landes. Fährt man auf der Straße 265 Richtung Nordwesten, erreicht man hingegen Reposaari. Die Insel hat eine bewegende Geschichte, in die Touristen bei einem Besuch eintauchen sollten. Immerhin handelte es sich bei Reposaari einst um einen bedeutenden Hafen des nordischen Landes.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Finnland, Skandinavien abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *