Strängnäs in Schweden

Schweden verweist bis heute gern auf die eigene, oftmals bewegende Geschichte, die das Land im Laufe der Jahrhunderte meistern musste. In ganz Schweden befinden sich Reminiszenzen, die sprichwörtlich einen Sprung in die Vergangenheit ermöglichen und für Reisende eine ganz besondere Anziehungskraft haben. Die zahlreichen Highlights von Schweden können während verschiedenster Ausflüge erkundet werden. Strängnäs in Schweden ist einer der zahlreichen Höhepunkte, den man sich in keinem Fall entgehen lassen sollte. Die Stadt im Mälartal gehört zu den optimalen Zielen für Tagesausflüge mit der ganzen Familie. Im Jahr 1523 wurde Gustav Vasa in Strängnäs zum König des Landes gewählt. Doch bereits in den vorangegangenen Jahrhunderten war die Stadt ein geistliches Zentrum und sorgte schon im 12. Jahrhundert für Begeisterung.

Das Wahrzeichen von Strängnäs in Schweden ist der Dom, der auf einer kleinen Anhöhe zu finden ist. Sein heutiges Gesicht erhielt er im 15. Jahrhundert. Heute ist er das Zentrum der malerischen Altstadt von Strängnäs und gehört bei Touristen zu den wichtigsten Zielen. Die kleine schwedische Stadt beheimatet heute rund 31.000 Einwohner und hat sich einen ruhigen und ebenso gediegenen Charme bewahren können. Gäste, die Strängnäs in Schweden besuchen, sollten sich in keinem Fall den Dom entgehen lassen. Heute findet sich in dem beeindruckenden Bauwerk eine nahezu pompöse Innenausstattung wieder, in der unter anderem die sterblichen Überreste von Karl IX. aufbewahrt werden. Nur unweit vom Dom entfernt befindet sich ein weiteres Highlight von Strängnäs in Schweden. Der Roggeborgen wurde einst als Residenz durch Bischof Kort Rogge erbaut und war bis in die 30er Jahre des vergangenen Jahrhunderts ein bekanntes Gymnasium. Ebenso bekannt ist die Windmühle von Strängnäs, die die Silhouette der Stadt prägt wie kaum ein anderes Bauwerk. Ausgehend von der Windmühle hat man einen wunderschönen Blick auf die kleine schwedische Stadt und das malerische Umland.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Schweden, Skandinavien abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Strängnäs in Schweden

  1. Seebär sagt:

    Hallo,

    Interessante Artikel schreibst du hier, so eine Skandinavien Reise reizt mich auch schon seit langem 😉

    Wenn man den ganzen Blog so liest bekommt man richtig Lust mal wieder in die weite Welt hinaus zu fahren 😉

    Gruß
    Seebär

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *