Mölle in Schweden

Schweden ist ein beeindruckendes Land, das bis heute so manch eine Geschichte zu bieten hat. Im ganzen Land befinden sich zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Ferienorte, die zum Urlaub in Schweden einladen. Gerade in den letzten Jahren entwickelte sich das nordische Land zur beliebten Reisedestination. Insbesondere der Süden des Landes ist für die zahlreichen Urlaubsorte bekannt. Hier befindet sich auch der Ort Mölle in Schweden. Mölle ist ein doch recht kleines Örtchen, das jedoch in jedem Fall ab dem ersten Moment mit seinem Flair überzeugen  kann. Bekannt ist der Ferienort insbesondere wegen seines Seebadflairs, das Urlaubsstimmung aufkommen lässt. Das Wahrzeichen von Mölle in Schweden ist der weiße Yachthafen, der einen luxuriösen Charme vermittelt. Des Weiteren befindet sich im Ferienort das Grand Hotel, das wie ein Palast über der Stadt thront.

Mölle gehört bereits seit Jahrzehnten zu den bekannten Ferienorten in Schweden. Immerhin machten Dänen und Deutsche bereits vor dem ersten Weltkrieg in dem Ort Urlaub. Im Jahr 1907 gastierte zudem der deutsche Kaiser in Mölle in Schweden. Bis heute ist der Ort als Ferienort bekannt. Jedoch sind es heute weitestgehend die Schweden selbst, die in Mölle ihren Urlaub verbringen.

Die Highlights von Mölle in Schweden

Immer wieder erlebte der kleine Ort des nordischen Landes neue Schlagzeilen. Zuletzt musste sich Mölle zu Beginn des 20. Jahrhunderts einer gewissen Kritik stellen. Immerhin wurde in dieser Zeit im Ort das erste Gemeinschaftsbad für Männer und Frauen errichtet. Zu dieser Zeit war es in Schweden kaum denkbar gewesen, dass Männer und Frauen in einem Bad gemeinsam die Stunden verbrachten.  Mölle in Schweden hat einige Besonderheiten zu bieten. Allen voran muss das Krapperups slott genannt werden, dass durch den Schlosspark in Szene gesetzt wird. Das Schloss befindet sich südlich von Mölle und kann im Rahmen eines Tagesausflugs entdeckt werden. Bemerkenswert gestaltet sich der Schlossgarten.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Schweden, Skandinavien abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *