Marbacka in Schweden

Schweden eroberte mit den zahlreichen erfolgreichen Schriftstellern die Welt und machte sich in zahlreichen Ländern einen Namen. Bis heute erinnert man in Schweden gern an die Werke  von Astrid Lindgren und Selma Lagerlöf und lässt die Geschichte der bekannten Schriftstellerinnen Revue passieren. Während sich in Smaland ein echtes Kinderparadies befindet, lockt am Fryken Marbacka. Marbacka ist das Zuhause von Selma Lagerlöf. Die schwedische Schriftstellerin, die mit Nils Holgersson die Herzen der Kinder eroberte, wurde 1858 auf Marbacka geboren und hat in einem späteren Werk ihre Kindheit auf dem Hof Revue passieren lassen. Marbacka befindet sich gegenüber von Sunne und liegt direkt am Ufer des Fryken. Lange Zeit fand sich Marbacka als Gehöft im Besitz der Familie Lagerlöf.

Nachdem der Vater der bekannten Schriftstellerin starb, verarmte die Familie. Schließlich musste sie Marbacka in Schweden 1907 verlassen. Selma Lagerlöf setzte sich in den folgenden Jahren für das Gehöft ein, das sich einst im Besitz ihrer Familie befand. Durch das Preisgeld, das sie beim Nobelpreis 1909 erhielt und den Verdienst ihrer Bücher konnte sie Marbacka bereits 1910 zurückkaufen. Selma Lagerlöf lebte von 1910 bis zu ihrem Tod 1940 auf Marbacka und feilte noch während dieser Zeit an neuen Werken. Heute befindet sich Marbacka im Zustand des Jahres 1923. Lagerlöf hat das Gehöft 1923 instandsetzen lassen. Touristen können das Gehöft in Schweden besichtigen. Allerdings ist das ausschließlich im Rahmen geführter Touren möglich. Markant gestaltet sich insbesondere der Garten von Marbacka. Diesen legte Selma Lagerlöf gemeinsam mit ihrer Gärtnerin an. Bis heute gehört der Garten zu den Highlights von Marbacka in Schweden. In dem beeindruckenden Park haben Urlauber die Möglichkeit eine Ruhepause einzulegen. So können sie hier Gebäck genießen, das nach Rezepten zubereitet wird, das aus der Zeit von Selma Lagerlöf stammt. Für die Gäste steht auf Wunsch auch eine Tasse Kaffee zur Verfügung.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Schweden, Skandinavien abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *