Gamlebyen in Norwegen

Norwegen ist ein Land mit einer bewegenden Geschichte. Recht früh erkannte das Land, dass es sich lohnt die eigene Geschichte aufzuarbeiten und sie für die Gäste, die ihren Urlaub in Norwegen verbringen, zugänglich zu machen. Heute befinden sich in Norwegen zahlreiche Orte, die an die Historie des Landes erinnern und durch diese gerade bei Touristen überaus beliebt sind. Viele historische Punkte begeistern durch ihren traditionellen Charme, den sich Norwegen bis heute bewahren konnte. Als ein Zentrum der Landesgeschichte muss selbstredend die Landeshauptstadt Oslo angesehen werden, in der sich zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Bauwerke befinden. Die Meisten werden von den Gästen der Stadt besucht, andere geraten jedoch aufgrund ihrer Lage in Vergessenheit. Zu diesen gehört auch Gamlebyen in Norwegen. Gamlebyen befindet sich rund zwei Kilometer vom Stadtzentrum von Oslo entfernt.

Gamlebyen ist die einstige Altstadt von Oslo und galt in der Geschichte als das mittelalterliche Zentrum. Noch heute erinnern zahlreiche Orte an diese Zeit in Gamlebyen. Die Blütezeit von Gamlebyen erstreckte sich in der Zeit vom 12. Jahrhundert bis zum Jahr 1624. Im 12. Jahrhundert sorgte ein Brand für verheerende Folgen und zerstörte die meisten Gebäude, die sich in dem Gebiet zwischen Ekebergasen, Bjorvika, Galgeberg und Gronland. Den Einheimischen ist es jedoch gelungen, die meisten mittelalterlichen Ruinen zu erhalten und so dienen noch heute als Reminiszenz. Zu den bekanntesten Ruinen von Gamlebyen gehören die Clemenskirken und Kongsgarden. Direkt neben der St.-Hallvard-Kathedrale wurde in den vergangenen Jahren ein mittelalterlicher Park angelegt, den es lohnt zu entdecken. Ein weiteres Relikt aus dem Mittelalter ist das Oslo Ladegard og Bispegarden. Mittlerweile erlebt Gamlebyen in Norwegen eine neue Blütezeit, die auf die zahlreichen Baumaßnahmen der vergangenen Jahre zurückgeführt werden muss. So wurde in dem Stadtteil ein neues Opernhaus eröffnet. Es gehört zu den kulturellen Highlights von Gamlebyen und erfreut sich bei Touristen und Einheimischen einer wachsenden Beliebtheit.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Norwegen, Skandinavien abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Gamlebyen in Norwegen

  1. Pingback: Fredrikstad in Norwegen | Skandinavien: Dänemark, Finnland, Schweden, Norwegen, Island, Grönland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *