Eismeerstraße in Finnland

Finnland begeistert im Norden mit menschenleeren Regionen und einer Natur, die ab dem ersten Moment die Menschen in den Bann zieht. Seit jeher wird in Finnlands Norden die Einfachheit großgeschrieben und so wundert es kaum, dass sich so viele Menschen in diese Region verlieben. Immerhin findet man in Lappland all das, was für Finnland so typisch ist. So können sich Gäste auf individuelle Begegnungen mit den Samen einrichten und im Sommer den Zauber der Mitternachtssonne erleben. Im Winter ist der Norden von Finnland in Schnee und Eis gehüllt und schafft es mit den tanzenden Nordlichtern am Himmel ein Schauspiel besonderer Art zu zeichnen.  Im Norden von Finnland befinden sich aber auch Sehenswürdigkeiten, die sich Urlauber keinesfalls entgehen lassen sollten. Eines der zahlreichen Highlights ist die Eismeerstraße in Finnland.

Bekannt ist die Eismeerstraße in Finnland weitestgehend wegen der Passage durch Sodankylä. Auch wenn es sich bei ihr nicht um eines wichtigsten touristischen Highlights handelt, sollten sich Gäste diese nicht entgehen lassen. Immerhin handelt es sich bei der Eismeerstraße um die wichtigste Verkehrsachse in Finnisch-Lappland. Sie führt gen Norden und erlebt insbesondere in den Sommermonaten eine starke Frequentierung. Die Eismeerstraße in Finnland beginnt in Rovaniemi und führt ausgehend von dort nach Norden. Geprägt wird die Straße durch lange Geraden, die durch das bei Touristen überaus beliebte Gebiet Sodankylä führen. Auf der Eismeerstraße in Finnland ergeben sich immer wieder Möglichkeiten, die verschiedensten Sehenswürdigkeiten zu besuchen und diese sollte man sich in keinem Fall entgehen lassen. So findet man in Sodankylä eine Kirche, deren Entstehung sich auf das Jahr 1689 zurückführen  lässt. Zudem befindet sich im Ort ein neues Museum, das sich Gäste in keinem Fall entgehen lassen sollten. Gleiches gilt für die Werke des bekannten Malers Andreas Alariesto. Wer die Eismeerstraße in Finnland im Sommer bewältigen möchte, sollte im Juni die Reise antreten. In dieser Zeit finden die bekannten Filmfestspiele statt.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Finnland, Skandinavien abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *