Brevik in Norwegen

Norwegen präsentiert sich bis heute mit einer Mischung aus Einfachheit und Moderne und schafft es mit dieser zahlreiche Menschen zu begeistern. Bereits in den vergangenen Jahren entwickelten sich Einfachheit und Ursprünglichkeit zum Markenzeichen des nordischen Landes und sind bis heute erhalten geblieben. Viele Touristen, die Norwegen entdecken möchten, wagen ausschließlich den Weg in die großen Städte und die bekannten Urlaubsorte. Dabei finden sich gerade in den kleinen Dörfern des Landes die typisch norwegischen Highlights. Die Südküste des Landes ist für die zahlreichen kleinen Orte bekannt, die jedes Jahr so manch einen Urlauber anziehen. Zu diesen gehört heute auch der Ort Brevik in Norwegen. Brevik befindet sich in der Nähe von Larvik und kann im Rahmen eines Tagesausflugs entdeckt werden.

Bekannt ist Brevik insbesondere als kleines Fjorddorf, das durch seine Struktur und das Ortsbild begeistern kann. Durch das Ortsbild und die zahlreichen kleinen Highlights kann sich Brevik sehr deutlich von anderen Orten an der Südküste von Norwegen absetzen. So findet man hier zahlreiche steile Gassen, die von kleinen Häusern gesäumt werden. Populär ist die Altstadt von Brevik, die durch ihr  schneeweißes Gesamtbild überzeugen kann. Wer einen Tag in dem Ort verbringt, sollte es sich nicht nehmen lassen die Breviksbrua zu besuchen. Bei dieser handelt es sich um eine beeindruckende Brücke, die mit einer Höhe von 46 m aufwarten kann. Insgesamt ist Breviksbrua 677 m lang und führt die Europastraße als wichtige Verkehrsader der Region über den bekannten Langesundfjord. Gemeinsam mit dem Industrieort Porsgrunn bildet Brevik in Norwegen die Gemeinde Grenland, die der Region Telemark zugesprochen werden muss. Brevik beheimatet bis heute zwei Ruheoasen, die bei Einheimischen und Gästen gleichermaßen beliebt sind. Zum einen handelt es sich um die Bochs Konditori am Marktplatz und zum anderen um das Curt Adeler Restaurant, das man an der Storgata wiederfindet. Ausgehend von dort hat man einen wunderschönen Blick auf den beeindruckenden Fjordarm.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Norwegen, Skandinavien abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *