Iisalmi in Finnland

Finnland pr√§sentiert sich seit jeher mit einer sehr gelungenen Mischung zwischen Natur und Kultur und schafft es mit eben dieser auch bei den G√§sten des Landes zu punkten. Doch auch wenn in den vergangenen Jahren zahlreiche Angebote f√ľr Touristen dazu gekommen sind, ist bis heute die Natur das Markenzeichen von Finnland. Immerhin ist sie das Aush√§ngeschild des Landes und vermittelt nicht nur Ruhe, sondern auch zahlreiche Besonderheiten. Abgesehen von der Natur k√∂nnen sich aber auch die St√§dte in Finnland durchaus sehen lassen. Immerhin beheimaten sie bis heute Reminiszenzen an die Vergangenheit. Zu eben diesen St√§dten geh√∂rt auch Iisalmi in Finnland. Iisalmi ist die nordwestlichste Stadt, die sich im Saimaa-Seengebiet befindet. Die N√§he zu Kuopio mit einer Entfernung von gerade einmal 84 km und die Besonderheiten der Stadt laden zum Ausflug ein.

Iisalmi in Finnland hat eine Vielzahl von Besonderheiten zu bieten, die weitestgehend jedoch nur dann Aufmerksamkeit ernten, wenn man mit offenen Augen durch die Stra√üen geht. Die wichtigsten Anziehungspunkte von Iisalmi in Finnland werden durch das Karelisch-orthodoxe Kulturzentrum gebildet. Aber auch das Juhani-Aho-Museum, das √ľber das Wohnen und Leben des Schriftstellers berichtet, sollte bei einem Besuch nicht in Vergessenheit geraten. Iisalmi beheimatet zudem ein Highlight der etwas anderen Art und pr√§sentiert mit dem Unikum das kleinste Restaurant der Welt.

√úber Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl f√ľr Unternehmen in Deutschland als auch in √Ėsterreich und der Schweiz t√§tig. Ich verfasse neben kurze Beitr√§ge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Finnland abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *