Golfurlaub in Island – Superlative genießen

Populär als die Insel aus Feuer und Eis ermöglicht Island einen Golfurlaub der ganz besonderen Art. Abschläge auf dem Green sind in den Sommermonaten, die Urlauber auf der europäischen Insel verbringen, bis Mitternacht möglich und werden durch das warme Licht der Mittsommersonne in ein besonderes Flair getaucht. Zahlreiche Plätze laden auf der landschaftlich beeindruckenden Insel zum abwechslungsreichen Golfurlaub ein. Obwohl die Saison auf Island etwas später beginnt, verspricht sie im Urlaub Superlative außergewöhnlicher Art. Markant gestaltet sich auf der Insel die Fläche der meisten Golfplätze, die von unverwechselbarer Natur in Szene gesetzt wird. Das Grün der Wiesen und die markanten Landschaftszügen begeistern erfahrene Urlauber und Amateure beim Golfen auf Island gleichermaßen.

Golfen vor Geysiren und Berglandschaften

Auf der gesamten Insel präsentieren sich 9- und 18-Loch-Plätze, die durch ihre modernen Strukturen und gute Pflege überzeugen können. Alle Anlagen und Clubs, die sich für den Golfurlaub in Island anbieten, sind perfekt in die Natur integriert und ermöglichen das Spiel vor einer unvergesslichen Kulisse. Das Design der Anlagen erinnert angefangen von den Gebäuden der Clubs bis hin zu den Plätzen an die Heimat des Sportes und überzeugt mit traditionell schottischen Strukturen. Island beheimatet für den individuellen Urlaub insgesamt 15 Anlagen mit 18 Löchern. Urlauber können sich aber auch für einen der insgesamt 50 Plätze mit 9 Löchern entscheiden. Die meisten Golfclubs und Anlagen befinden sich in und um Reykjavik und ermöglichen durch ihre Lage in den Abendstunden den Weg in die isländische Hauptstadt. Zudem bieten die südlichen Regionen von Island beste Möglichkeiten für einen Golfurlaub.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Island abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *