Lidköping in Schweden

Schweden ist ein faszinierendes Land, das abwechslungsreicher und ebenso vielseitiger kaum sein könnte. Während einst vor allem Naturfreunde den Weg nach Schweden auf sich nahmen, besuchen heute auch zahlreiche Kulturinteressierte das Land. Dabei präsentiert es sich bis heute mit verschiedensten Orten, die bekannter, aber eben auch unterschiedlicher kaum sein könnten. Einer dieser Orte trägt den Namen Lidköping. Lidköping in Schweden ist die größte Stadt am Südufer von dem Vänern und ist für rund 37.000 Menschen die Heimatstadt. Geprägt wird die Stadt insbesondere durch den Fluss Lidan, der Lidköping in zwei Teile gegliedert. Dadurch wird die Altstadt von der Neustadt getrennt. Das Wahrzeichen von Lidköping in Schweden ist noch heute das alte Rathaus, das vollkommen aus Holz besteht.

Einst handelte es sich bei diesem um das Jagdschloss vom Adligen Magnus Gabriel de la Gardie. Heute befindet sich in dem Gebäude ein überaus beliebtes Café, das gerade bei den Einheimischen einen sehr guten Ruf genießt. Aber auch ein kleiner Souvenirladen und ein Handarbeitsgeschäft wurden in dem traditionell schwedischen Gebäude von Lidköping untergebracht. Wer Lidköping besucht, sollte sich in jedem Fall die Zeit für einen kleinen Besuch nehmen. Nur wenige Meter vom Marktplatz entfernt, befindet sich ein weiteres Highlight. Bei diesem handelt es sich um die Rörstrand Porzellanmanufaktur in Schweden.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Schweden abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *