Kristiansand in Norwegen

Norwegen schafft es schon seit Jahren mit seinen Orten zu begeistern. Mit einem ganz besonderen Charme präsentieren sie sich den zahlreichen Gästen, die sich jedes Jahr in sie verirren. Dabei sind die Orte in Norwegen so unterschiedlich wie das Land selbst. Während man zum einen immer wieder auf Dörfer trifft, die kleiner kaum sein könnten, gelangt man ab und an auch in beeindruckend schöne Städte. Dabei ist Norwegen, was seine Städte angeht, immer für eine Überraschung gut. So gehört insbesondere Kristiansand zu den beliebtesten Städten des ganzen Landes. Kristiansand genießt im internationalen Tourismus schon seit einigen Jahren eine ungemein große Aufmerksamkeit und hat sich mit eben dieser einen Namen machen können. Gegründet wurde der Ort im Jahr 1641 durch Christian IV.

Noch heute erinnert Kristiansand mit dem eigenen Namen an seinen Gründer. Heute handelt es sich bei Kristiansand in Norwegen um die Hauptstadt der Region Sorlandet. Die Stadt erhielt schon kurze Zeit nach der Gründung als Marktrechte und avancierte somit zu einer der wohl wichtigsten Städte. Mittlerweile handelt es sich bei Kristiansand um die fünftgrößte Stadt in Norwegen und präsentiert sich noch immer mit einer gelungenen Mischung zwischen alt und neu. Die Umgebung von Kristiansand wird vor allem durch Hügel und Seen geprägt, die immer wieder die einzelnen Landstriche in Norwegen in Szene setzen.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Norwegen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.