Kinnekulle in Schweden

Schweden ist seit jeher als ein Land der Ruhe und der Idylle bekannt und behauptet diese beeindruckende Rolle mit Bravour. Dabei haben sich die zahlreichen Orte in Schweden aber nicht nur bei den Gästen des Landes als Erholungsoase einen Namen machen können, sondern auch bei den Einheimischen selbst. So gibt es zahlreiche verschiedene Landespunkte, die auch bei den Einheimischen für die eigene Entspannung wie gemacht sind. Zu diesen Orten muss an erster Stelle Kinnekulle in Schweden gezählt werden. Kinnekulle ist insbesondere wegen eines Aspektes bekannt und bei diesem handelt es sich um die Begeisterung von Selma Lagerlöf. Die schwedische Schriftstellerin brachte Kinnekulle von Anfang an sehr viel Aufmerksamkeit entgegen und konnte sich insbesondere wegen der Ruhe und Idylle für den Tafelberg begeistern.

Es ist vor allem die Silhouette von Kinnekulle, die sich für den Tafelberg zu einem Wahrzeichen entwickeln konnte und in Schweden allerorts bekannt ist. Bis heute findet man auf dem Kinnekulle zahlreiche Erzeugnisse der frühen Erdgeschichte, die auch schon so manch einen Wissenschaftler beeindrucken konnten. Ein ganz besonderer Höhepunkt ist der Hökullen. Bei diesem handelt es sich um einen Aussichtsturm, von dem ausgehend zahlreiche bekannte Wege für Wanderungen und Radwanderungen in Schweden starten. Bekannt ist aber auch der 45 km lange Rundwanderweg um den Tafelberg, der als Kinnekulleleden bekannt ist.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Schweden abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *