Himmelbjerget in Dänemark

Dänemark begeistert als Reiseland der ganz besonderen Machart und das auch nicht ohne Grund. Immerhin hat das Land eine Vielzahl von Besonderheiten zu bieten, die manchmal gleichermaßen schön und kurios sind. Gerade in den vergangenen Jahren erlangte Dänemark an Bedeutung und konnte sich mit Orten wie dem Himmelbjerget auf ganzer Ebene einen Namen machen. Gelegen in Zentraljütland begeistert Himmelbjerget in Dänemark als ein Ausflugsort, der auf den ersten Blick schon ein wenig amüsant zu sein scheint. Immerhin könnte man diesen Namen als Himmelberg übersetzen. Da es sich bei diesem aber vielmehr um einen Hügel als einen Berg handelt, entwickelt sich das Ganze zu einem doch recht rührenden Angebote. Der Himmelbjerget erstreckt sich gerade einmal 147 m in die Höhe.

Doch auch wenn 147 m problemlos bezwungen werden können, darf man sich auf dem Himmelbjerget auf einen wunderschönen Blick auf das Umland freuen. So hat man ausgehend von diesem einen ansprechenden Blick auf die zahlreichen Wälder und Seen, die sich im Umland befinden. Um dem Himmelbjerget findet man immer wieder kleine, nicht gerade schöne Souvenirbuden, die sich die Touristenströme zunutze machen. Wer den Himmelbjerget besuchen möchte, sollte jedoch auch mit den Kosten rechnen, denn die Dänen haben ihren Himmelberg zum kleinen finanziellen Fiasko gemacht. Allein für das Parken fallen 20 Kr an. Wer dann noch den Aussichtsturm besuchen möchte, muss ein zweites Mal in die Tasche greifen.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Dänemark abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *