Vík í Mýrdal in Island

Island ist nahezu immer für eine Überraschung gut. Während die zahlreichen Landschaftszüge wie Wirbelstürme die Menschen begeistern, faszinieren und zugleich auch in den Bann ziehen, strotzen die Städte der bekannten Insel nahezu vor Moderne. Zweifelsfrei ist Island wie ein Abenteuer für die Sinne, doch es handelt sich nun einmal auch um eine Insel der Kontraste und gerade diese sind es, die die meisten Menschen lieben gelernt haben. Gelegen im Süden der Insel präsentiert sich mit Vík í Mýrdal ein Ort, der für Island kaum typischer sein könnte. Vík í Mýrdal begeistert mit versteinerten Trollen im Wasser, die an so manch eine Legende der Insel erinnern. Die Kirche des Ortes befindet sich in malerischer Lage auf einem Hügel und hat sich im Grunde über die Jahrhunderte hinweg zum Wahrzeichen von Vík í Mýrdal entwickeln können.

Die Vulkanfelsen von Vík í Mýrdal sind mittlerweile grün überzogen und erinnern an eine beeindruckende Hügellandschaft. Charakterisiert wird das Leben im Ort insbesondere durch die zahlreichen bunten Wellblechhäuser, die sich wie der sagenhafte Strand für Vík í Mýrdal zu einem der wichtigsten Anziehungspunkte entwickeln konnten. Vík í Mýrdal befindet sich vor einer atemberaubenden Kulisse, die durch Mýdalsjökull gebildet wird. Die Lage ist zugleich auch der Superlativ dieses Reiseziels, denn hinter Vík í Mýrdal befindet sich das südlichste Dorf von Island. Obwohl sich der Ort direkt an der Küste befindet, findet man bis heute keinen Hafen in Vík í Mýrdal.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Island abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Vík í Mýrdal in Island

  1. Pingback: Gardar in Island | Skandinavien: Dänemark, Finnland, Schweden, Norwegen, Island, Grönland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *