Rebild Bakker in Dänemark

Dänemark begeistert als ein Land mit zahlreichen verschiedenen Gesichtern und so wundert es kaum, dass sich immer mehr Deutsche für die Destination begeistern können. Dabei ist Dänemark nahezu in allen Regionen für die eine oder andere Überraschung gut. Um die Natur und insbesondere auch das eigene Erbe zu schützen, wurden in den vergangenen Jahren immer wieder einzelne Gebiete unter Naturschutz gestellt. Eine dieser Region ist auch Rebild Bakker in Dänemark. Gelegen in Nord-Jütland hat sich Rebild Bakker wegen seiner Größe einen Namen machen können. So umfasst dieser Nationalpark von Dänemark 77 qkm und hat sich unter der Bezeichnung Rold Skov im ganzen Land einen Namen machen können. Immerhin ist Rold Skov als der größte Wald in ganz Dänemark bekannt.

Somit dürfte er vor allem den Nerv aller Naturfreunde treffen. Der Nationalpark konnte durch eine Spende von Dänen eingerichtet werden, die in den USA lebten. Durch diese Summe konnte ein größeres Waldgebiet in Dänemark erworben werden. Recht schnell machte Rebild Bakker dadurch einen Namen. Bis heute nimmt das Gebiet im Dänemark Tourismus eine wichtige Position ein. Zahlreiche Tiere haben in Rebild Bakker einen Lebensraum gefunden Besonders interessant dürfte jedoch das Lincoln Blockhaus sein, das über die dänische Emigration in den USA berichtet. Alles in allem präsentiert sich Rebild Bakker in Dänemark also als überaus abwechslungsreich.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Dänemark abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *