Arktikum in Finnland

Finnland begeistert bereits seit Jahren Menschen im Sommer und im Winter gleichermaßen und trifft dabei nicht nur bei den echten Naturfreunden ins Schwarze. Doch Finnland hat als Land weitaus mehr zu bieten als eine beeindruckende, gar unverwechselbare Natur. Insbesondere in den letzten Jahren hat das Land die Bedeutung des Tourismus erkennen können und schaffte es auf diesem Weg mit beeindruckendem Engagement ein reiches Angebotsspektrum zu schaffen. Genau diese Angebote sind es heute, die die Menschen in Finnland halten und die das Land zu einem beeindruckenden Platz auf dieser Welt machen. Wer den Norden von Finnland besucht und einige Tage in Rovaniemi verbringt, sollte in keinem Fall einen Besuch von dem Arktikum vergessen. Bis heute handelt es sich bei dem Arktikum um eines der bekanntesten Angebote im finnischen Norden.

Aufregen ist bei dem Arktikum in Finnland bereits die Architektur. So verfügt das Museum in Rovaniemi über beeindruckende Glaskuppeln, die dem gesamten Bau Größe verleihen. Interessant gestalten sich aber auch die zahlreichen unterirdischen Passagen, die sich wie geheime Wege durch das Arktikum schlängeln und den zahlreichen Besuchern einen besonderen Rundgang ermöglichen. Umfassend und zugleich auch lebendig informiert das Arktikum in Finnland über die arktischen Völker, deren Kultur und die zahlreichen Sitten und Bräuche dieser. Dabei geht das Museum aber auch auf die Tier- und die Pflanzenwelt im hohen Norden ein und schafft es mit beeindruckender Art und Weise ein breites Bild zu zeichnen.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Finnland abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *