Tomteland in Schweden

Schweden hält bis heute in der Weihnachtszeit an zahlreichen Traditionen fest, die verschiedener, aber eben auch schöner kaum sein könnten. Die meisten Weihnachtstraditionen in Schweden sind jahrhundertealt und werden noch immer von Generation zu Generation weitergegeben. Dadurch schafft man es aber auch die Magie von Weihnachten in Schweden stets am Leben zu erhalten und ihr ab und an einen ganz frischen Wind zu verpassen. Genau diese Mischung hat sich für Weihnachten in Schweden zu einem echten Wahrzeichen entwickeln können und erntet heute Aufmerksamkeit auf ganzer Linie. Eine sehr schöne Weihnachtstradition ist das Tomteland, das bis heute bei vielen Familien unter dem Weihnachtsbaum steht.

 Das Tomteland ersetzt in Schweden die Krippe und widmet sich voll und ganz dem schwedischen Gabenbringer zu Weihnachten, dem Tomte. In den letzten Jahren hat sich das Tomteland kaum verändert und strahlt dadurch bis heute Harmonie und Ruhe aus. In Schweden gibt es heute aber auch das Tomteland im Riesenformat. Der Tomtefreizeitpark befindet sich in der Stadt Mora und begeistert mit zahlreichen verschiedenen Angeboten. Besonders populär ist die Santaworld Tomteland bei den Anhängern des Weihnachtsmannes. Aber auch Familien mit Kindern kommen in dem Tomtepark in jedem Fall auf ihre Kosten, sodass man sich sicher sein kann, dass sich ein Besuch als lohnenswert erweisen wird.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Schweden abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *