Silvester in Finnland

Finnland ist sicherlich für die Ruhe und die Besinnlichkeit weltbekannt und genießt aus diesem Grund bei vielen Menschen auch eine große Aufmerksamkeit. Doch dass sich die Finnen nicht nur für die Sauna und das ruhige Beisammensein begeistern können, beweist jedes Jahr von Neuem ein Tag. Es handelt sich um Silvester in Finnland. Silvester in Finnland wird mittlerweile durch zahlreiche mitteleuropäische Einflüsse geprägt und hat dadurch auch an Offenheit gewinnen können. So zeichnet sich der Jahreswechsel in Finnland durch zahlreiche Feierlichkeiten aus. Während diese auf dem Land an erster Stelle im Kreise von Familie und Nachbarn abgehalten werden, wird in den Städten mit tosenden Partys dem neuen Jahr entgegen gefiebert.

Eine ganz besondere Rolle zu Silvester in Finnland genießt natürlich die Hauptstadt Helsinki. In dieser Stadt wird der Jahreswechsel gebührend gefeiert. Dabei steht ein Ereignis zu Silvester in Helsinki im Fokus. Es handelt sich um die Ansprache des finnischen Bürgermeisters, die jedes Jahr mit einem netten Neujahrsgruß verbunden wird. Der Bürgermeister wünscht den Einwohnern von Helsinki ausgehend von dem Dom der Stadt ein gesundes neues Jahr und das pünktlich zu Mitternacht. Aber auch das gemeinsame Essen spielt zu Silvester in Finnland eine wichtige und nicht zu vergessende Rolle, die insbesondere in den Familien eine große Aufmerksamkeit genießt.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Finnland abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *