Neujahr in Finnland

Finnland ist ein Land, das seit jeher an Traditionen festhält und so manch einen Tag auch mit unbeschreiblicher Ruhe bestreitet. Dabei lieben die Finnen selbst die Ruhe, die durch das Land an den Tag gelegt wird und die Menschen in vollsten Zügen begeistert. Es sind gerade die Feiertage in Finnland, die bei den Menschen eine große Aufmerksamkeit genießen und die abwechslungsreicher kaum sein könnten. Dabei genießt auch Neujahr in Finnland eine große Aufmerksamkeit, die sich jedoch in einer ganz eigenen Manier den Menschen präsentiert. Immerhin wird Neujahr in Finnland in erster Linie besinnlich gefiert und genau hierbei handelt es sich auch um eines der wohl wichtigsten Merkmale, die das Land an diesem Tag zu bieten hat. Überwiegend verbringen die Menschen die Stunden des ersten Kalendertages im neuen Jahr im Kreise der eigenen Familie und genießen die ruhigen Minuten.

Neujahr in Finnland hat aber auch ein ganz besonderes Highlight zu bieten, das jedes Jahr von Neuem von den Menschen mit Spannung erwartet wird. Es handelt sich dabei um die Neujahrsansprache in Finnland, die durch den Präsidenten das neue Jahr einleitet. Die Neujahrsansprache wird im Fernsehen übertragen und ist in den meisten Familien auch ein fester Bestandteil der eigentlichen Feierlichkeiten. Der finnische Präsident setzt sich in der Neujahrsansprache aber nicht nur mit dem neuen Jahr, sondern auch mit dem Vergangenen auseinander und schafft dadurch zu Neujahr in Finnland einen gelungenen Spagat.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Finnland abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *