Julnisser in Dänemark

Dänemark ist ein Land voller Traditionen und Bräuche, die sich über die Jahrzehnte hinweg einen Namen machen konnten. Vor allem zu Weihnachten in Dänemark wird man von den zahlreichen Traditionen in den Bann gezogen und kann sich den klassischen Weihnachtsbräuchen hingeben. Eine der bekanntesten Weihnachtstraditionen in Dänemark trägt den Namen Julnisser. Bei den Julnisser handelt es sich um kleine Zwerge, die zum Weihnachtsfest im ganzen Land außergewöhnlich beliebt sind und nicht mehr nur bei den ganz Kleinen hoch im Kurs stehen. Schon seit einigen Jahren gehören insbesondere die Julnisser als weihnachtliche Dekofiguren zu den Highlights, die Dänemark zu bieten hat und die die Menschen begeistern. Die Julnisser haben eine lange Tradition und erinnern an den Tomte und zugleich auch den Nisser.

Bei beiden handelt es sich um Naturgeister, die in Dänemark die Aufgabe haben, den Hof und das Haus zu bewachen und zu beschützen. Noch heute verwöhnen die Familien die Julnisser zu Weihnachten mit kleinen Speisen und Getränken, um sie wie in Schweden friedlich zu stimmen. Die kleinen Speisen werden für die Julnisser in Dänemark vor die Tür gestellt. Damit versuchen die Familien die guten Geister bei Laune zu halten. In der Vergangenheit wurde den Julnisser vor allem ein Teller mit Äpfeln zur Verfügung gestellt. Zu einer der beliebtesten Speisen der Julnisser in Dänemark gehörte der Aeppelkoka, der Apfelkuchen, der oftmals gemeinsam mit Bratäpfeln gereicht wurde.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Dänemark abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *