Adventszeit in Norwegen

Norwegen begeistert während der Adventszeit mit einem unverwechselbaren, gar charmanten Ambiente, in dem sich Einheimische und Gäste gleichermaßen wohlfühlen. Schon seit Jahrhunderten wird die Vorweihnachtszeit in Norwegen ausgiebig genossen und so hat sich das Nachbarland von Schweden mit seinen stimmungsvollen Elementen durchaus ein Bild machen können. Die Adventszeit in Norwegen wird in erster Linie durch die zahlreichen Vorbereitungen für das bevorstehende Weihnachtfest geprägt und auch charakterisiert. Eine der bekanntesten und zugleich auch beliebtesten Vorbereitungen ist das Juleol. Bei dem Juleol in Norwegen handelt es sich um das beliebte Weihnachtsbier, das ausschließlich zu dieser Zeit gereicht wird. In der Adventszeit in Norwegen wird ausgiebig gebacken.

Nach einer alten Regel müssen in diesen Wochen insgesamt sieben Sorten Plätzchen gebacken werden. Dabei darf eine Variante in keinem Fall fehlen. Hierbei handelt es sich um den Julekaker. Der Julekaker ist ein Weihnachtskuchen, der mit Rosinen, Nüssen, Kardamon und zugleich auch Zitronat angereichert wird. Eines der Zentren der Adventszeit in Norwegen ist natürlich die Hauptstadt Oslo. Die Karl Johans Gate, die wichtigste Einkaufsstraße in Oslo, erstrahlt in dieser Zeit in einem beeindruckenden Lichterglanz und wird mit zahlreichen Girlanden und auch Lichterketten in Szene gesetzt. Aber auch in den anderen Teilen der Stadt sind alle Zeichen auf Weihnachten ausgerichtet. Ein Besuch in der Adventszeit in Norwegen kann als mehr als nur lohnenswert angesehen werden.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Norwegen abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *