Samso in Dänemark

Dänemark begeistert aus landschaftlicher Sicht mit seichten Strukturen, die die Regionen liebkosen. Zahlreiche kleine Orte betten sich in die Felder und Wiesen von Dänemark ein und erzählen bis heute die Geschichten, die vor Jahrzehnten geschrieben worden. In Dänemark befinden sich heute zahlreich verschiedene Naturschutzgebiete, die vordergründig natürlich dafür sorgen sollen, dass der Zauber des Landes nicht verfliegt. Zu diesen Plätzen muss heute auch die Insel Samso in Dänemark gezählt werden. Bis heute kann man das kleine Samso nur mit dem Schiff erreichen und auch nur dann, wenn man den Fährhafen Hov ansteuert, der sich etwa 50 km von Arhus entfernt befindet. Mit dem Schiff geht es in einer Stunde und 15 Minuten zur beschaulichen Insel Samso.

Samso hat seinen Besuchern einiges zu bieten. So befindet sich in der Mitte der Insel ein kleines, wirklich beeindruckendes Naturreservat. Die Insel in Dänemark verfügt zudem über wunderschöne Strände, deren Hinterland von reetgedeckten Häusern gesäumt wird. Zu den weiteren Attraktionen von Samso gehören einige Grabhügel, die aus der vorgeschichtlichen Zeit stammen und bei einem Besuch auf der Insel durchaus begutachtet werden sollten. Der größte Ort auf Samso trägt den Namen Tranebjerg. Tranebjerg nahm vor allem in der Geschichte von Samso eine sehr wichtige Rolle ein und fungierte dabei als Thingplatz der Germanen und Wikinger.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Dänemark abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *