Raudinaúpur in Island

Vogelfelsen in Island

Vogelfelsen in Island

Island schafft es mit einer atemberaubenden Natur die Menschen in den Bann zu ziehen, sie zu begeistern und sie vor allem von den zahlreichen Details zu überzeugen. Seit Jahren nehmen zahlreiche Menschen eine Reise nach Island auf sich und nicht wenige von ihnen besuchen die Orte, die in den meisten Reiseführern zu finden sind. Doch auf einer Island Reise kommt es nicht mehr nur auf die zahlreichen Highlights an, sondern nun einmal auch auf die Details, denn genau diese sind es, die die Insel in Szene setz en und ihr ein Gesicht geben. Dadurch gehören die verschiedensten Besonderheiten wie auch der schicke Vogelfelsen Raudinaúpur. Der Raudinaúpur befindet sich in der Umgebung von Melrakkaslétta und hat sich vor allem durch seine Lage zu einem doch recht beliebten Ziel für die Reisenden entwickeln können.

Der Raudinaúpur wird vor allem durch die ursprüngliche Natur geprägt, die hier von den zahlreichen Reisenden erwartet wird. Der Hof, der sich vor dem eigentlichen Vogelfelsen in Island befindet, gehört bis heute den zahlreichen Küstenschwalben und begeistert durch atemberaubende Bilder, die sich vor allem in der Sommerzeit abspielen. Der Raudinaúpur in Island erstreckt sich in etwa 73 m in die Höhe und so wundert es kaum, dass er bei den Reisenden sehr beliebt ist. Dramatisch ist aber auch der senkrechte Absturz des Felsen, der sich an Meerseite sehr deutlich zu erkennen gibt.

Quellhinweis Bild: © Tim HvW  Fotolia.com

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Island abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *