Kittilä in Finnland

Finnland begeistert ab und an mit einer Einfachheit, die in einem anderen Land kaum Anerkennung ernten würde. In dem skandinavischen Land hingegen stößt sie bei den meisten Menschen auf Begeisterung und nun einmal auch Respekt. Die Finnen sind bis heute ein Menschenschlag geblieben, der sich auf den ersten Blick ein wenig distanziert verhält, auf den zweiten jedoch mit Gastlichkeit und Menschlichkeit überzeugen kann. Es sind gerade die ländlichen Gemeinden des Landes, die diesen Aspekt mehr als nur gut widerspiegeln können.  Zu diesen Gemeinden muss zweifelsfrei auch Kittilä in Finnland gezählt werden. Kittilä befindet sich in der Nähe von Sodankylä und kann im Grunde während einer kurzen Reise entdeckt werden.

Die Gemeinde hat an und für sich nur wenige Besonderheiten zu bieten. Ein echter Insidertipp ist jedoch das Galerie-Museum Särestöniemi in Kittilä. Es befindet sich in dem kleinen Dorf Kaukonen und sollte bei einem Besuch der Gemeinde in keinem Fall fehlen. Hier befinden sich zahlreiche Bilder von anerkannten und überaus beliebten finnischen Künstlern. Das Museum in Kittilä hat sich in den letzten Jahren stetig weiterentwickelt und so vor allem an Größe gewinnen können. Ausgehend von Kittilä erreicht man zudem die Gemeinde Tankavaara, sodass sich mehrere finnische Highlights in dieser Region optimal miteinander kombinieren lassen.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Finnland abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *