Gunnuhver in Island

Die Blaue Lagune

Die Blaue Lagune

Island hat sich im Grunde ausschließlich wegen seiner Natur einen Namen machen können und begeistert mit diesen Menschen der verschiedensten Altersklassen. Zu den Lieblingen und zugleich auch Highlights gehören natürlich die zahlreichen kleinen Naturwunder, die sich über die Jahre hinweg einen Namen machen konnten. Auch hinter der Bezeichnung Gunnuhver steckt n Island ein Naturwunder der besonderen Art. Gunnuhver befindet sich auf der beliebten und ebenso auch bekannten Halbinsel Reykjanes und sticht mit beeindruckenden Dampfsäulen aus dem Hinterland hervor. Bei Gunnuhver handelt es sich um ein Hochtemperaturgebiet, das es im wahrsten Sinne des Wortes in sich hat und die Menschen in seinen Bann ziehen kann.

In der Nähe von der beeindruckenden Quelle Gunnuhver befindet sich eine Fabrik. Bereits seit einigen Jahren nutzt man einen Teil der Energie, die aus dem Hochtemperaturgebiet stammt, zum Sieden von Meerwasser und somit auch zur Salzgewinnung auf Island. Diese Fabrik befindet sich nur unweit von der Hauptstraße entfernt und hat sich für dieses Gebiet im Grunde auch zu einer Art Wahrzeichen entwickeln können. Die Gunnuhver ist bis heute sagenumwoben und nicht selten werden diese zahlreichen Legenden auch den Besuchern mit auf den Weg gegeben. Bekannt ist sie auch unter dem Namen Gudruns Quelle. Der Legende zufolge wurde in der Gunnuhver einst der Geist von einer zänkischen Frau verbrannt. Ausgehend von Gunnuhver erreicht man das beliebte Grindavik.

Quellhinweis Bild: © Robert Rozbora  Fotolia.com

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Island, Skandinavien abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *