Gudhjem in Dänemark

Dänemark zeigt sich charmant, ruhig und verträumt. Die zahlreichen kleine Orte im Land könnten kaum ursprünglicher und einfacher sein, doch während die einen an genau dieser Einfachheit ihren Gefallen finden, sehen die anderen in ihr mehr oder weniger einen kleine Hürde. Die Dänen selbst lieben ihren Lebensstil und sind vor allem auch von dessen Zauber überzeugt und genau dies macht letztlich auch den gesamten Charme des Landes aus. Gerade auf der Urlaubsinsel Bornholm könnten die zahlreichen kleinen Orte kaum schöner und ursprünglicher sein. Ein perfektes Beispiel hierfür ist das schöne Gudhjem auf Bornholm. Das hübsche Fischerdorf trägt nicht zu Unrecht den Namen Gottesheim. Seit jeher präsentiert es sich ländlich, verträumt und nun einmal auch ein wenig verschlafen.

Gudhjem befindet sich auf einem steilen Hügel. Von nahezu jedem Ort im Dorf hat man einen fantastischen gar atemberaubenden Blick auf das Meer. In den vergangenen Jahren hat sich Gudhjem zu einem beliebten Reiseziel entwickeln können. Zum einen kann man dies den zahlreichen bunten Fachwerkhäusern zuschreiben, zum anderen aber auch den alten Kopfsteinpflasterstraßen, die ein Bild von der Vergangenheit vermitteln. Zu den Besonderheiten von Gudhjem gehört das Oluf Host Museet, das bei einem Besuch in keinem Fall vergessen werden sollte. Hier befindet sich eine gigantische Sammlung von Bildern eines der größten Künstler von Bornholm. Die Geschichte des Ortes wird hingegen in dem Gudhjem Museum erzählt.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Dänemark abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *