Anundshög in Schweden

Schweden legt bis heute einen sehr großen Wert auf die eigene Geschichte und deren Erhalt. Schon seit Jahren werden die zahlreichen verschiedenen Reminiszenzen, die für Schweden mehr als nur typisch sind, stolz den Gästen des Landes präsentiert. Es sind meist die zahlreichen historischen Städten, die bei den Menschen auf Zuspruch stoßen und das Bild umrahmen. Zu diesen Stätten muss zweifelsfrei auch das schöne Anundshög in Schweden gezählt werden. Gelegen in der Nähe von Västeras handelt es sich bei Anundshög um eine der wichtigsten vorgeschichtlichen Stätten des gesamten Landes. Es ist nur fünf Kilometer von Badelunda entfernt und sollte auf einer Schweden Reise in keinem Fall vergessen werden.

Der Grabhügel von Anundshög stammt wahrscheinlich aus dem 6. Jahrhundert. Besonders ist bei diesem vor allem die immense Größe, die sich im Grunde zu einem Wahrzeichen entwickeln konnte. Um den gigantischen Grabhügel von Anundshög befinden sich kleinere Grabfelder. Auch zwei Schiffsaussetzungen sind hier zu finden. Zu den Wahrzeichen von Anundshög gehört jedoch der sehr ungewöhnliche Runenstein, der wahrscheinlich aus der Mitte des 11. Jahrhunderts stammt. In ganz Schweden sucht er seinesgleichen und ist so nicht selten auch einer der wichtigsten Gründe für einen Besuch in Anundshög. Ausgehend von dieser Stätte erreicht man binnen kürzester Zeit zahlreiche weitere Ausflugsziele in der Region. Unter anderem handelt es sich um das Tidö slott und das Engsö slott.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Schweden abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *