Stevns Klint in Dänemark

Die Steilküste Stevns Klint im Südosten von Seeland

Die Steilküste Stevns Klint im Südosten von Seeland

Dänemark ist bis heute ein Land, in dem man sich wohlfühlt und in dem man gern einige Tage Zeit verbringt. Dänemark ist aber auch ein Land, das es in sich hat und das im wahrsten Sinne des Wortes, denn die zahlreichen Highlights, die die einzelnen Regionen zu bieten haben, haben sich zu Wahrzeichen des Landes entwickeln können und genießen heute eine immens große Aufmerksamkeit. Wer das Besondere in Dänemark sucht, wird es mit Sicherheit auch finden. Doch ab und an lohnt es sich einen Blick zu den Orten zu werfen, die nicht in jedem Reiseführer vorgestellt werden. Es sind die so genannten Insidertipps, die die  Menschen begeistern und zum Träumen bewegen. Zu diesen Orten muss auch Stevns Klint gezählt werden.

Es handelt sich hierbei um die beeindruckenden Kreidefelsen, die sich auf der malerischen Halbinsel Stevns befinden. Auch wenn die Steilküste auf der Insel Mon in Dänemark noch immer zu den bekanntesten und zugleich auch beeindruckendsten Küstenstreifen gehört, sind die Stevns Klint durchaus einen Besuch wert. Immerhin sind Stevns Klint nicht annähernd so stark besucht wie die Steilküsten von Mon und so kann man sich sicher sein, dass man hier durchaus einige ruhige Minuten verbringen darf. Besonders sehenswert ist der Abschnitt zwischen Rodvig und Gjorselv, denn bis heute befinden sich hier zahlreiche Reminiszenzen der vergangenen Jahrhunderte. So kann man sich von einem Schloss aus dem 15. Jahrhundert in den Bann ziehen lassen. Über Jahrhunderte hinweg wurde in der Gegend von Stevns Klint Kalkstein angebaut und genau das ist es auch, was die Region bis heute prägt.

Quellhinweis Bild: © dennisjacobsen  Fotolia.com

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Dänemark abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *