Keflavik in Island

Die Halbinsel Reykjanes mit dem Ort Keflavik

Die Halbinsel Reykjanes mit dem Ort Keflavik

Island bietet Reisenden zahlreiche Sensationen, die in anderen L√§ndern dieser Welt mit Sicherheit schon verloren gegangen sind. Zu den Besonderheiten von Island geh√∂rt aber nicht nur die beeindruckende Natur, die seit Jahrzehnten die Menschen begeistern kann, sondern auch der Zauber der St√§dte, der mit denen in Mitteleuropa kaum zu vergleichen ist. Wer einige Tage auf Island verbringt, sollte somit auch den Besuch in den St√§dten der Insel nicht au√üer acht lassen, denn bis heute befinden sich hier zahlreiche Sehensw√ľrdigkeiten der einstigen Jahrzehnte. Zu diesen St√§dten muss auch das charmante Keflavik gez√§hlt werden. Gelegen in der N√§he von Reykjanes handelt es sich bei Keflavik jedoch kaum um eine Stadt, in der sich die Sensationen wie Perlen auf eine Kette reihen. Bekannt ist der Ort insbesondere wegen Njardvik, denn gemeinsam mit diesem Ort bildet Keflavik eine Doppelstadt.

Durch die Lage auf der Halbinsel Reykjanes begeistert Keflavik sicherlich auch durch die eigene Umgebung. Immerhin ist es auch nur wenige Kilometer von der Metropole Reykjavik entfernt und genau dieser Aspekt d√ľrfte bei den meisten Menschen auf Zuspruch sto√üen. Bekannt ist zudem das nur wenige Kilometer entfernte Hafnir, mit dem Keflavik eine Gemeinde bildet. Es handelt sich hierbei um Reykjanesbaer. Die Wahrzeichen dieser Gemeinde sind zweifelsfrei die drei gro√üen H√§fen, die sich in Keflavik, Njardvik und Hafnir befinden. Diese H√§fen geh√∂ren zu den wichtigsten in ganz Island und begeistern durch genau diesen Aspekt die zahlreichen Menschen. Letztlich nehmen sie aber auch in der Wirtschaft von Island eine ungemein wichtige Rolle ein.

Quellhinweis Bild: © Enet2007  Fotolia.com

√úber Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl f√ľr Unternehmen in Deutschland als auch in √Ėsterreich und der Schweiz t√§tig. Ich verfasse neben kurze Beitr√§ge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Island abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *