Gardskagi in Island

Leuchtturm bei Gardskagi, Island

Leuchtturm bei Gardskagi, Island

Island ist das Land der Naturfreunde und der Abenteurer, in diesem Punkt sind sich die Einheimischen und die Gäste einig. Wer jedoch glaubt, dass Island nur im Zeichen von Gletschern und Geysiren steht, der täuscht sich gewaltig. Immerhin befinden sich auf der gesamten Insel zahlreiche Punkte, die nur allein wegen ihrer Optik die Menschen in ihren Bann ziehen können. Zu den Besonderheiten von Island gehören die Ursprünge, die sich die Insel bis heute erhalten konnte, aber auch die zahlreichen kleinen Höhepunkte, die erst in den letzten Jahren auf Island Fuß fassen konnten. Nahezu ein Muss für die zahlreichen Urlauber ist Gardskagi in Island. Gelegen in der Nähe von Reykjanes begeistert Gardskagi insbesondere diejenigen, die Natur und Tiere lieben, denn an der Nordspitze der kleinen Halbinsel lassen sich atemberaubende Vogelarten und ihr Leben beobachten.

Doch die Vögel sind wahrlich nicht die Einzigen, die über die Jahre hinweg den Charme von Gardskagi für sich entdecken konnten. Ebenso gern verbringen die Robben die Zeit an der Nordspitze und aalen sich auf den warmen Ebenen. Insbesondere im Sommer sollte man den Besuch von Gardskagi auf sich nehmen, denn in den Nächten hat man einen wunderschönen, gar einmaligen Blick auf die Silhouette von Snaefellsjökull. Ausgehend von der Faxaflói sind es rund 100 km bis zu diesem Punkt und so kann man sich sicher sein, dass die Abstriche der Landschaft mehr als nur begeistern können. Gardskagi wird durch zwei Leuchttürme in Szene gesetzt, die sich bis heute als Wahrzeichen präsentieren.

Quellhinweis Bild: sergioboccardo  Fotolia.com

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Island abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *