Ula in Norwegen

Rondane Nationalpark, Norwegen

Rondane Nationalpark, Norwegen

Die meisten Reisenden suchen in Norwegen den Weg zur Südküste. Dieser Landesabschnitt hat sich in den vergangenen Jahren auf Grund seiner Lage und nicht zuletzt auch wegen seiner zahlreichen Sehenswürdigkeiten behaupten können. Die Südküste hat im Grunde all das zu bieten, was für Norwegen typisch ist und so kann man sich sicher sein, dass hier Groß und Klein gleichermaßen auf ihre Kosten kommen. Denn auch wenn manch ein Ort nicht gerade die größten Sehenswürdigkeiten beheimatet, können diese begeistern. Immerhin haben sie meist ein außergewöhnliches Stadtbild. Einer der unbekanntesten Orte an der Südküste von Norwegen ist sicherlich das kleine Ula. Obwohl Ula eine abwechslungsreiche und auch interessante Geschichte zu bieten hat, kennen nur wenige diesen Ort.

Ula befindet sich abseits von der RV 303 und beheimatet bis heute ein wichtiges Stück der Seefahrtsgeschichte dieser Region. Noch heute ist es ein kleines Lotsendorf, doch gerade diesen Aspekt sollte man sich nicht entgehen lassen. Wer sich für die Geschichte von Norwegen interessiert, ist mit Sicherheit in Ula richtig. So ist es gerade einmal 70 Jahre her, dass die kleinen Lotsenjungen auf den glatten Felsen der Stadt standen und den Schiffen bei der Einfahr in den engen Fjord halfen. Genau dieser Charme hat sich für Ula zu einer Art Wahrzeichen entwickeln können. Die Geschichte der Seeleute war nicht selten dramatisch und so erinnert noch heute außerhalb von dem Zentrum von Ula an die vergangenen Jahre. Hierbei handelt es sich um das Ulabrand-Denkmal.

Quellhinweis Bild: © Stoney79  Fotolia.com

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Norwegen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *