Seljord in Norwegen

Norwegen ist das Land der Trolle und der schaurigen Geschichten. Bis heute gibt es in Norwegen zahlreiche Orte, die von Mythen und Erzählungen geprägt werden, die bei den Menschen für Angst und zugleich auch Respekt sorgen. Bereits in den vergangenen Jahren ist es den Menschen in Norwegen gelungen, diese Aspekte zu einem wahren Highlight für Touristen zu machen. Nicht selten reisen Menschen gerade wegen dieser Geschichten nach Norwegen und versuchen den Legenden einmal genauer auf den Zahn zu fühlen. Einer dieser zahlreichen Orte ist Seljord.

Seljord hat an und für sich nur sehr wenig für die zahlreichen Gäste und Urlauber des Landes übrig und so findet man auch in den Straßen des Ortes nur sehr wenig Sehenswertes. Seljord ist recht farblos. Das Stadtbild wird im Wesentlichen durch den einen oder anderen Supermarkt geprägt. Glaubt man jedoch den Erzählungen, die seit Jahrhunderten von Generation zu Generation weitergegeben werden, spukt in Seljord noch heute ein altes Loch-Ness-Ungeheuer. Seine Heimat soll sich in dem Seljordsee befinden. Ausgehend von den Einheimischen und vor allem von den Medien erhielt das kleine Monster den Namen Selma.

Seljord befindet sich im bekannten Urlaubsgebiet Telemark und ist so vor allem während der Sommermonate einen Besuch wert. Im Juli findet in dem Ort ein gigantisches Volksfest statt, zu dem man sich von den zahlreichen norwegischen Bräuchen in seinen Bann ziehen lassen kann. Wer im Frühsommer den Weg nach Seljord auf sich nimmt, sollte sich auf die Umgebung konzentrieren. Zu den Highlights dieser gehören Lifjell und Seljordsvatnet.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Norwegen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *