Höfn in Island

Höfn ein kleiner Fischerort auf Island

Höfn ein kleiner Fischerort auf Island

Island hat bis heute einen ganz besonderen Charme und gerade dieser ist es, der die meisten Reisenden begeistert. Island kann fesseln, da ist man sich einig. Immerhin findet man neben der atemberaubenden Natur zahlreiche kleine Orte, die im Grunde nichts Besonderes zu bieten haben, als Augenweide jedoch mehr als nur überzeugen. Gelegen im südöstlichen Vatnajökull präsentiert sich ein Ort, der für die Verhältnisse von Island schon als Kleinstadt angesehen werden kann. Es handelt sich um den Ort Höfn. Höfn ist ein alter Fischerort, der bis heute an den zahlreichen Traditionen aus der einstigen Zeit festhalten kann.  Insgesamt leben in dem Ort etwa 1800 Einwohner und genau diese sind es, die Höfn zu einer kleinen Attraktion machen.

Nicht zuletzt ist es aber auch die wunderschöne Lage, die der Stadt zu einem gewissen Reiz verhilft. Höfn liegt auf einer kleinen Halbinseln, die sich zwischen Horna- und Skardsfjördur erstreckt. Ausgehend von dort kann man über die weltbekannte Ringstraße die isländische Hauptstadt Reykjavik auf dem direkten Weg erreichen. Diese Verbindung von Höfn besteht bereits seit dem Jahr 1976 und hat dazu geführt, dass der Ort auch für den Tourismus eine gewisse Bekanntheit erringen konnte. Ausgehend von Höfn sind es bis Reykjavik gerade einmal 440 km und so dürfte die Strecke innerhalb von einem Tag durchaus zu bewältigen sein. Interessant ist aber nicht mehr nur der Ort Höfn selbst, sondern auch die umliegende Landschaft. So findet man hier den alten Gletscherfluss Hornafjadarfljot. Den Fluss kann man dank einer modernen Brücke mittlerweile recht komfortabel überqueren.

Quellhinweis Bild: © boje10  Fotolia.com

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Island abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *