Päijänne See

Der Päijännesee in Finnland

Der Päijännesee in Finnland

Finnland hat sich in den vergangenen Jahren mit dem einen oder anderen Superlativ einen Namen machen können. Insbesondere in Sachen Seen gilt Finnland europaweit als ein ganz besonderer Vorreiter. Nicht zuletzt deswegen bringen die Menschen in Finnland dem Päijännesee auch eine ganz besondere Aufmerksamkeit entgegen. Immerhin ist er der längste See des Landes und hat somit einen doch recht außergewöhnlichen Superlativ zu bieten. Der Päijännesee reicht angefangen von Asikkala im Süden des Landes bis nach Jyväskyla im Norden.

Insgesamt erstreckt der Päijännesee über eine Fläche von 1118 qkm und verfügt immerhin über eine Uferlänge von 2248 km. Er wird von zahlreichen Inseln durchzogen. In dem Päijännesee befinden sich insgesamt 1886 Inseln, die verschiedenster und auch unterschiedlicher kaum sein könnten. An seiner tiefsten Stelle erreicht er 95 Meter und ist somit der tiefste See in Finnland. In den vergangenen Jahren hat sich der Päijännesee zu einem angesehenen Ausflugsziel entwickeln können und begeistert heute mit einem reichhaltigen touristischen Angebot. Zu eben diesem können auch die Dampferfahrten auf dem Gewässer gezählt werden. Zudem wird die Uferlandschaft von dem Päijännesee durch eine Vielzahl von Ferienhäusern geprägt, die im Finnischen auch als Mökkis bezeichnet werden. Insbesondere die Finnen selbst zieht es in diese Region und so verbringen sie die Wochenenden, aber auch den eigenen Urlaub gern in einer Hütte am Päijännesee. Der Päijännesee gilt zudem als einen der wichtigsten Trinkwasserreservoirs des Landes. So werden über den Päijänne Tunnel immerhin auch die Haushalte in dem finnischen Helsinki versorgt. Das Wasser nimmt hierbei eine Distanz von 120 Kilometern auf die eigenen Schultern.

Quellhinweis Bild: © Joonas Joensuu  Fotolia.com

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Finnland abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Päijänne See

  1. Pingback: Päijänne-Nationalpark in Finnland | Skandinavien: Dänemark, Finnland, Schweden, Norwegen, Island, Grönland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *