Blasjo See

Aust-Agder in Norwegen

Aust-Agder in Norwegen

Norwegen steht fĂŒr Natur, Wildnis, Artenreichtum und Vielfalt. In den letzten Jahren hat es vor allem im internationalen Tourismus als Reiseziel an Bedeutung gewinnen können und zieht heute Klein und Groß in seinen Bann. Norwegen ist bekannt fĂŒr seine Seen und gerade diese sind es oftmals, die den Mittelpunkt bekannter Urlaubsgebiete bilden. Zu diesen muss ohne Zweifel auch der Blasjo See gezĂ€hlt werden. Der Blasjo See begeistert vor allem mit seiner ruhigen und sanften Uferlandschaft, die den Erholungssuchenden ganz besondere Möglichkeiten fĂŒr die eigene Norwegen Reise schafft.

Der Blasjo See gilt als zehntgrĂ¶ĂŸter See in Norwegen und erstreckt sich ĂŒber eine FlĂ€che von insgesamt 54,48 qkm. Er erstreckt sich ĂŒber zwei bekannte Regionen des Landes, zum einen handelt es sich um Aust-Agder und zum anderen um Rogland. Auf Grund seiner GrĂ¶ĂŸe schließt der Blasjo See die Kommunen Bykle, Suldal und Hjelmeland ein. Der Blasjo See ist ein Stausee und wird somit in ganz Norwegen als wichtiges Wasserreservoire angesehen. Besondere Aufmerksamkeit genießt er aus diesem Grund auch von dem Ulla-Forreverkene. Insgesamt hat der Blasjo See ein Energiepotenzial von jĂ€hrlich 7,8 TWh. Bekannt ist der Blasjo See doch weniger wegen seiner GrĂ¶ĂŸe und seiner Bedeutung fĂŒr die Energieversorgung als vielmehr fĂŒr die zahlreichen StaudĂ€mme, die zu den grĂ¶ĂŸten in ganz Norwegen gezĂ€hlt werden muss.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl fĂŒr Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tĂ€tig. Ich verfasse neben kurze BeitrĂ€ge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Norwegen abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Blasjo See

  1. Pingback: Suldal in Norwegen | Skandinavien: DÀnemark, Finnland, Schweden, Norwegen, Island, Grönland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *