Akrehamn in Norwegen

Karmsund-Br√ľcke bei Karmoy, Norwegen

Karmsund-Br√ľcke bei Karmoy, Norwegen

Norwegen ist das Land der Fische und l√§ngst sind es nicht mehr nur die Hobbyangler, die den Weg in das skandinavische Land suchen. Nahezu die gesamte Geschichte von Norwegen wurde √ľber Jahrhunderte hinweg durch den Fischfang gepr√§gt und so gibt es bis heute Orte, deren wichtigste Existenzgrundlage durch das Gut der Meere gebildet wird. Zu diesen Orten in Norwegen muss auch das kleine und recht idyllische Akrehamn gez√§hlt werden.

Akrehamn ist der gr√∂√üte Ort auf der Insel Karmoy und befindet sich an der abwechslungsreichen Westk√ľste. Alle Stra√üen und vor allem auch das Leben der Einheimischen werden durch den Fischfang gepr√§gt, der seit Jahrzehnten in Akrehamn vorherrschend ist. Damit auch den G√§sten auf den ersten Blick auff√§llt, dass es sich bei Akrehamn um einen alten und traditionell gepr√§gten Fischerort handelt, befindet sich in diesem neben den verschiedensten Fabriken das passende Museum. Zudem findet jedes Jahr ein gigantisches Fischereifestival statt, zu denen Einheimische, Norweger und Touristen gleicherma√üen pilgern.

Die Einwohner selbst nennen ihren Ort Akra und sind der √úberzeugung, dass er einst auf Fischgr√§ten erbaut wurde. Das Leben in Akrehamn wird durch den Fischfang gepr√§gt und so haben auch die meisten Einwohner in diesem Metier ihre Existenzgrundlage finden k√∂nnen. Zu den H√∂hepunkten und zugleich auch Anziehungspunkten des Ortes geh√∂rt das Museum Grunneviken, das sich vollends mit der Fischerei auseinandersetzt. Neben einzelnen Angelger√§ten findet man hier auch einen Abstrich der Fischereigeschichte von Akrehamn in Norwegen. Zu den sch√∂nsten Str√§nden des Ortes geh√∂rt der bekannte Akrasanden, der zweifelsfrei mit dem in Skudeneshavn verglichen werden. Der kleine aber in jedem Fall sehenswerte Strand befindet sich in einer kleinen und gesch√ľtzten Bucht.

Quellhinweis Bild: © Andrea Seemann  Fotolia.com

√úber Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl f√ľr Unternehmen in Deutschland als auch in √Ėsterreich und der Schweiz t√§tig. Ich verfasse neben kurze Beitr√§ge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Norwegen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *