Saimaa See

Der Saimaasee bei Savonlinna

Der Saimaasee bei Savonlinna

Finnland ist das Land der tausend Seen bekannt und genießt besonders auf Grund dieser Bezeichnung einen gewissen Vorzeigecharakter in Skandinavien. In den vergangenen Jahren haben zahlreiche Menschen aus aller Welt die Schönheit von Finnland und insbesondere der unvergleichbaren Seenland kennen und auch lieben gelernt. Der größte See in Finnland trägt den Namen Saimaa. Im Grunde handelt es sich bei dem Saimaasee nur um einen den wichtigsten Teil eines großartigen und weltweit auch einzigartigen Seensystems.

Die Oberfläche von dem Saimaasee erstreckt sich über eine Fläche von 4370  Quadratkilometer und scheint im Vergleich zu der Größe von Finnland nur ein Tropfen auf dem heißen Stein zu sein. Hingegen wirkt er, wenn man vor ihm steht, wie ein nie enden wollendes Gewässer. Der Saimaa verfügt so immerhin über eine Küstenlänge von 14850 km und wird europaweit als der viertgrößte See angesehen. Durchzogen wird der größte See von Finnland von insgesamt 13710 Inseln, die aneinandergereiht eine Fläche von immerhin 1850 qkm ergeben. Während der Saimaa an seiner tiefsten Stelle 85 Meter erreicht, ist er durchschnittlich nur sieben Meter tief. Im Jahr 1850 wurde der bekannte Saimaakanal eröffnet.

Der Saimaakanal verfügt über eine beachtliche Länge von 42,9 km, wovon sich eine Strecke von 19,6 Kilometern auf der russischen Seite befindet. Der Saimaakanal ist seit dem Jahr 1991 für den Bootstourismus freigegeben und wird in Hinblick auf diesen auch effektiv genutzt. Der Saimaasee ist mit weiteren Kanälen, wie zum Beispiel dem Konnuskanal, der sich in der Nähe von Leppävirta und dem Taipalekanal bei Varkaus verbunden. Durch diese Verbindungen konnte er sich zu einem Zentrum der Binnenschifffahrt in Finnland entwickeln. Zu den Wahrzeichen von dem Saimaa gehört die Saimaarobbe. In Finnland ist sie auch unter dem Namen Pusa hispida saimensis bekannt. Insgesamt sollen von dieser Unterart der Ringelrobbe noch etwa 260 Tiere in dem Saimaa leben. Der Saimaa ist aber auch einer der beliebtesten Lebensräume von dem Lachs.

Quellhinweis Bild: © PeJo  Fotolia.com

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Finnland abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.