Pihlajavesi See

Der Pihlajavesisee in Finnland

Der Pihlajavesisee in Finnland

Zahlreiche Seen in Finnland haben in den letzten Jahren einen gewissen Kultcharakter erlangen können. Zu eben diesen gehört heute auch der Pihlajavesisee. Als Bestandteil von dem Saimaa-Seensystem handelt es sich bei dem Pihlajavesisee um einen der bekanntesten Seen in ganz Finnland. Er befindet sich im südlichen Teil der Stadt Savonlinna.

Der Pihlajavesisee erstreckt sich über eine Fläche von immerhin 712,56 km² und ist somit in ganz Finnland der sechstgrößte See. Er hat eine Länge von etwa 40 km und eine Breite von immerhin 20 km. Der Pihlajavesisee ist heute insbesondere für seine atemberaubende Inselwelt bekannt, die sich im Laufe der Jahrhunderte bildete. Bereits recht früh wurden die Seen in dem Pihlajavesisee von Siedlern in Anspruch genommen, sodass sich auf diesen eine in ganz Finnland einzigartige Kultur bildete, die noch heute das Wahrzeichen von dem See und nicht zuletzt auch von dem Land ist. Die Siedler fühlten sich auf den Inseln wesentlich sicherer als auf dem Festland. Zu dem ersten Rückschlag für diese Kultur kam es im Jahr 1743 als russische Kosaken ihrem Feldzug folgten.

Unter Vilim Fermor wurden auf den Inseln im Pihlajavesisee mehrere Häuser der Einheimischen zerstört und nach historischen Überlieferungen mindestens 43 Siedler getötet. Während im Jahr 1930 auf den bewohnten Inseln im Pihlajavesisee immerhin noch rund 1000 Menschen lebten, sank die Zahl der Bewohner insbesondere in den letzten Jahren deutlich. Mittlerweile leben nur noch etwa 200 Menschen auf den Inseln im Pihlajavesisee. Der Grund hierfür ist die Landflucht, die sich auch in Finnland zu einem wesentlichen Problem entwickeln konnte. Gemeinsam mit der Burg Ovanlinna handelt es sich bei dem Pihlajavesisee um eines der 27 offiziell auserkorenen Nationallandschaften in Finnland.

Quellhinweis Bild: © Lidara  Fotolia.com

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Finnland abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *