Bolmen See

Der Bolmensee im westlichen Smaland

Der Bolmensee im westlichen Smaland

Schweden präsentiert mit den Bolmensee im westlichen Smaland einen der bekanntesten Seen des ganzen Landes. Mit einer Fläche von 184 qkm ist er immerhin der zehntgrößte See. Doch der Bolmensee ist weniger auf Grund seiner Größe als vielmehr auf Grund seiner atemberaubenden Landschaftsstrukturen bekannt. So locken zahlreiche Orte, die sich in der Nähe vom Bolmensee befinden zu langen Ausflügen und den verschiedensten Aktivitäten in Schweden.

Der See befindet sich nur 80 km von dem bekannten Jönköping entfernt. Bis heute ist das Gewässer sagenumwoben und vor allem in den Sommermonaten erleben die zahlreichen Legenden ihre Höchstzeit, wenn es die Urlauber aus aller Welt mal wieder in diesen Teil von Schweden zieht. Der Name des Sees kommt aus dem Altschwedischen und wurde erstmals im Jahr 1689 erwähnt. Zum damaligen Zeitpunkt trug er jedoch noch den Namen Bollmen Lacus. Schenkt man einer alten Sage Glauben, befinden sich in dem Bolmensee mehr als 365 Inseln verschiedenster Größe. Zudem liegt auch die noch recht unbekannte Inselgruppe Tira-Inseln in dem Bolmensee. Die größte Insel trägt den Namen Bolmsö.

Der See wurde in der Vergangenheit zum größten Teil der Gemeinde Ljungby zugesprochen. Nur einzelne Ausläufer gehören heute noch zu Hylte und Värnamo. Dank dem modernen Bolmentunnel wird das Wasser des Sees heute zur Trinkwasserversorgung der verschiedensten schwedischen Orte genutzt. Unter anderem erhalten so auch die Menschen aus Lund das Trinkwasser aus dem Bolmensee. Bis heute kann man am südlichen Ende des Sees die Grundrisse der alten Burg Piksborg erkennen, deren Aufzeichnungen sich auf das 13. Jahrhundert zurückführen lassen. Zu den wichtigsten touristischen Elementen gehört der moderne Radwanderweg Banvallsleden.

Quellhinweis Bild: © meierdeutschland  Fotolia.com

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Schweden abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *