Knäckebrot  Schweden und ein Welterfolg

Knäckebrot aus Schweden

Knäckebrot aus Schweden

Das Knäckebrot aus Schweden ist weltbekannt und über die Jahrzehnte hinweg haben es zahlreiche Menschen in aller Welt lieben gelernt. Die Zutaten, die man für ein gutes Knäckebrot benötigt, lassen sich im wahrsten Sinne des Wortes an einer Hand abzählen. Das Vollkornbrot ist besonders langlebig. Ein altes schwedisches Sprichwort besagt, dass man das Brot, das man zur Geburt eines Kindes backt noch bis zu dessen Hochzeit genießen kann. Die Herstellung von einem guten Knäckebrot ist überaus einfach. Lesen Sie wie sie sich den typischen Zauber von Schweden in die eigenen vier Wände holen.

Für ein gutes Knäckebrot brauchen Sie weder viele Zutaten noch umfangreiche Kenntnisse über die Backkunst in Schweden.

Das Knäckebrot wird aus folgenden Zutaten gefertigt:

  • 250 ml Milch
  • 25 g Hefe
  • 1 TL Salz
  • 1 TL zerstoßener Fenchel
  • ½ TL gemahlener Kümmel
  • 300 g Weizenmehl
  • 300 g Roggenvollkornmehl
  • Mehl zum Ausrollen

Zunächst muss die Milch erwärmt werden. Im Anschluss müssen 100 ml Milch gemeinsam mit der Hefe verrührt werden. Geben Sie im Anschluss die Mischung in eine Schüssel und lassen Sie diese zehn Minuten ruhen. Gemeinsam mit der restlichen Milch müssen Salz, Fenchel, die beiden Mehle und schließlich auch der Kümmel zur der Milch-Hefe Mischung gegeben werden. Mit aller Kraft müssen Sie nun den Teig richtig durchkneten und ihn schließlich auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche legen. Formen Sie ein längliches Brot und teilen Sie dieses in zehn Teile. Die zehn Teile müssen zu kleinen Brötchen geformt werden und etwa 10 Minuten abgedeckt gehen gelassen werden. Heizen Sie den Backofen auf 200 °C vor. Jedes Teilstückchen muss nun flach ausgerollt werden. Hierbei sollten Kreise mit einem Durchmesser von 20 cm entstehen. Die Brote müssen auf einem gefetteten Backblech etwa 10 Minuten im Ofen backen. Die Knäckebrote bieten sich vor allem als kleiner Snack ein. Bei der Lagerung sollte jedoch darauf geachtet werden, dass sie sich an einem trocknen Ort befinden.

Quellhinweis Bild: © Quade  Fotolia.com

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Schweden abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *