Göteborg und seine Schären

Schweden ist bekannt für die gelungene Komposition zwischen Land und Wasser und so wundert es kaum, dass es so viele Naturliebhaber in das skandinavische Land zieht. Einen ganz außergewöhnlichen Reiz versprühen bis heute die Schären, die sich nördlich der Metropole Göteborg befinden.

Die Schären nördlich von Göteborg überzeugen durch ihre Schönheit und Einzigartigkeit, die sich in den vergangenen Jahren durchsetzen konnte und somit auch erhalten blieb. Sie reichen bis zur norwegische Grenze und überzeugen somit vor allem durch Abwechslung, Eleganz und Vielfalt in einem. Gebildet wurden diese Landstriche von Bohuslän in den Jahren der Eiszeit und so haben die imposanten Gletscher ganz deutlich ihre Spuren hinterlassen können, die sich heute vor allem durch die zahlreichen verschiedenen Schären erkennen lassen. Die Landschaftszüge in dieser Region sind verwirrend, kaum mehr durchsichtig und begeistern durch eine gewisse Dramatik. So laden vor allem die zahlreichen Wiesen zu kleinen Ausflügen in die Natur sein. Diese Region bietet sich zudem für den Urlaub mit Kindern an, denn wenn es Bohuslän an einem nicht mangelt, dann sind es die zahlreichen verschiedenen touristischen Angebote.

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Schweden, Skandinavien abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.