Frauen dürfen an die Macht

Oslo (Norwegen) - Parlament

Oslo (Norwegen)  Parlament

Dass die Norweger ein recht modernes Völkchen sind, ist vor allem international bekannt und so wundert es auch kaum, dass die Regierung einen sehr großen Wert auf die Gleichberechtigung von Männern und Frauen legt. Man kann sich sicher sein, dass es in den letzten Jahren in Norwegen zu erheblichen Weiterentwicklungen auf allen Ebenen kam und so haben die Vorsitzenden des Landes Konzepte entwickelt, die vor allem den Ladies erhebliche Chancen ermöglichen.

Im wahrsten Sinne des Wortes gibt es in Norwegen die Karriere per Gesetz. So hat die Regierung festgelegt, wie viel Prozent der Chefetagen durch Frauen besetzt werden müssen. Demnach soll es in absehbarer Zeit zu einer Steigerung von 40 Prozent kommen. Damit dieses Ziel auch problemlos erreicht werden kann, drohen Firmen, die sich gegen Frauen in Chefetagen wehren, entsprechende Sanktionen von Seiten der norwegischen Regierung. So setzt sich vor allem die Gleichstellungsbeauftragte Karita Bekkemellem intensiv für die Erreichung dieses Ziels ein. Laut den Aussagen der Norwegerin haben betreffende Unternehmen auch mit einer Auflösung von Seiten der Behörden zu rechnen.

Derzeit müssen sich weit mehr als 500 Aktiengesellschaften dieser Regelung unterziehen. Immerhin sind derzeit in einem solch modernen Land nur sehr wenige Frauen in den entsprechenden Positionen finden. Die neuen Gesetze traten am 01. Januar des Jahres 2006 in Kraft. Auch die Frist der Unternehmen für die entsprechenden Umstellung neigt sich demnach langsam aber sicher dem Ende. Immerhin betrug diese gerade mal zwei Jahre.

Quellhinweis Bild: © XtravaganT  Fotolia.com

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Norwegen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *