Eiszeit mal anders

Karte von Island mit der Hauptstadt Reykjavik

Karte von Island mit der Hauptstadt Reykjavik

Da möchte man doch meinen, dass es in Island eigentlich schon kalt genug. Die Einheimischen beweisen den Reisenden hier aber das Gegenteil: Auch wenn die Städte klein und behaglich sind, vermitteln sie eine Gastlichkeit erster Klasse. Zu den Spezialitäten der Städte Island gehört bis heute das Eis und vor allem in den Sommermonaten ist das die nahezu ideale Erfrischung für Groß und Klein.

Die Isländer haben sich hier im wahrsten Sinne des Wortes die eine oder andere Überraschung einfallen lassen und so kann man sich sicher sein, dass es ihnen gelungen ist Moderne mit Traditionen gekonnt zu vereinen. Nach den einzelnen Erkundungstouren der zahlreichen Sehenswürdigkeiten schmeckt die kleine eisige Überraschung am besten. Vor allem in der Hauptstadt Reykjavik kann man sich auf wunderschöne Cafés einstellen und auch wenn diese zu Beginn den Anschein machen, als sei der Hund hier begraben, ist dies nicht der Fall. In der Regel tobt im Inneren der Bär. Eiszeit mal anders trifft bei den Angeboten der Städte Island des Nagel mehr als nur auf den Kopf.

Angereichert mit zahlreichen feinen Zutaten kann man sich bei dem Island Eis auf Kreationen gefasst machen, die man an keinem anderen Ort der Welt findet. Vanille, Schoko und Erdbeere sind auch beim Island Eis der Klassiker schlechthin. Aber wer hier auch mal einen Ausflug in neue Welten wagt, wird mit Sicherheit belohnt werden.

Quellhinweis Bild: © artalis  Fotolia.com

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Island abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *