Die Rentiere erobern das Land

Die Rentiere erobern Island

Die Rentiere erobern Island

Auch wenn die meisten Menschen mit Island vor allem Eis und Gletscher und in manchen Fällen wohl auch den einen oder anderen Vulkan in Verbindung bringen, handelt es sich hierbei mit Sicherheit nicht um den einzigen Anziehungspunkt. Bis heute gehören die Rentiere zu den Lebewesen, die in den wesentlichsten Punkten die Insel besiedeln. Im wahrsten Sinne des Wortes haben die Rentiere vor einigen Jahren das Land erobert und so kann man sich sicher sein, dass es sich hierbei nicht immer um die Heimat dieser schnellen und ab und an auch tollpatschigen Tiere handelte.

Erst in den Jahren von 1771 bis 1787 wurde das Rentier von der Finnmark in Norwegen nach Island gebracht und seit diesen Tagen ist es von der Insel nicht mehr wegzudenken. Sicherlich spielt es im Gegensatz zu Lappland hier eine recht geringe Roll, trotzdem kann man sich sicher sein, dass es vor allem die Einheimischen lieben gelernt haben. Einst sollte 17 Tiere die Insel erreichen, aber nur drei überlebten. Auf Grund der ersten Erfolge, die mit der Ansiedlung in Verbindung gebracht werden können, entschied man sich für weitere Transporte. Heute sind sich die Experten sicher, dass insgesamt 60 bis 70 Tiere auf diese Art und Weise in Island ihre neue Heimat gefunden haben. Es dauerte recht lange, bis sich die einheimischen Bauern erstmals mit den Tieren auseinandersetzen konnten.

Letzten Endes weigerten sie sich, wie die Samen mit den Tieren zu leben und so konnte das eigentliche Ziel auch nur sehr schwer erreicht werden. Trotzdem erlebten die Rentiere einen regelrechten Boom und nicht zuletzt deswegen sprach man in gewissen Formen von einer echten Plage.

Quellhinweis Bild: © Joe Gough  Fotolia.com

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Island abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *