Der Besuch beim Weihnachtsmann

Märchenhafte Weihnachtszeit und Winterzeit

Märchenhafte Weihnachtszeit und Winterzeit

Und es gibt ihn wirklich. Auch wenn der Weihnachtsmann und seine Existenz lange Zeit ein Rätsel wahr, kann man sich von diesem hautnah überzeugen. In der Nähe des finnischen Polarkreises hat der Weihnachtsmann höchstpersönlich sein Büro eingerichtet und so darf man gespannt sein.

Immerhin ist Weihnachten Finnland ein echtes Highlight und so wundert es auch nicht, dass er sich genau in diesem Land niedergelassen hat. In Finnland ist er unter dem Namen Joulupukki bekannt, in Deutschland als Weihnachtsmann. Insider wissen aber, dass er auch Santa Claus hört. Was wäre das Weihnachten Finnland und vor allem der Weihnachtsmann höchstpersönlich, wenn er nicht über den einen oder anderen technischen Schnickschnack verfügen würde. So beantwortet er täglich und vor allem im ganzen Jahr Fragen via ISDN  Bildtelefon. Wer dem Weihnachtsmann also einmal die Hand schütteln möchte, ist hier genau richtig. Jährlich trudeln im Office des Weihnachtsmanns mehr als 700.000 Briefe aus allen Ländern dieser Welt ein und wer wäre der Weihnachtsmann, wenn er diese nicht alle höchstpersönlich beantworten würde. Seit einigen Monaten erreicht man den alten Herren aber auch per Mail und so spart man nicht mehr nur die Gebühren für den Postweg, sondern vor allem auch Zeit.

Zweifelsohne trifft das Office des Weihnachtsmannes die Besonderheiten der Weihnachten Finnland auf den Punkt: Modern und trotzdem ein wenig traditionell. Außerdem orientiert er sich natürlich an der Lebensweise eines Landes, welches sich dank Nokia einen Namen machen konnten. Sicherlich schellt auch beim Weihnachtsmann am Polarkreis ab und an das Mobiltelefon. Wer hier allerdings auf der Suche nach Rudolph, dem Rentiert mit roten Nase ist, wird enttäuscht werden.

Quellhinweis Bild: © Louis D. Wiyono  Fotolia.com

Über Ronny Fischer

Ich arbeite seit Februar 2008 als Texterin und Redakteurin. Neben meiner Arbeit im Auftrag zahlreicher Unternehmen betreibe ich unter dem Dach der Textagentur More than Words can say mehrere Webseiten mit den Schwerpunkten Ostseeraum und Nordeuropa. In den vergangenen Jahren war ich sowohl für Unternehmen in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz tätig. Ich verfasse neben kurze Beiträge zu aktuellen internationalen Themen auch umfangreiche, mehrseitige Reportagen.
Dieser Beitrag wurde unter Finnland abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *